Weitere Aktivitäten

Neben dem Besuchsdienst ist die Heinrich-Sanwald-Stiftung noch in weiteren Bereichen aktiv:

 

Zuwendungen für bedürftige Heimbewohner

In Abstimmung mit der Stadt Kirchheim hat der Vorstand beschlossen, dass das Verfahren bei den weihnachtlichen Zuwendungen für besonders bedürftige BewohnerInnen der Kirchheimer Pflegeeinrichtungen geändert wird. Möchte sich ein/e bedürftige/r Bewohner*in einen speziellen Wunsch erfüllen, muss dies vorher bei der Heinrich-Sanwald-Stiftung gemeldet werden. Dann ist eine persönliche finanzielle Zuwendung möglich. Die Bürgerstiftung der Stadt Kirchheim hat sich diesem geänderten Verfahren angeschlossen.

 

Die "Sanwald-Geburtstage"

Einige Heime feiern zu Ehren des Stifterehepaares Anfang des Jahres den "Sanwald-Geburtstag" und werden hierbei von der Stiftung finanziell unterstützt.

 

Netzwerktätigkeit

Die Heinrich-Sanwald-Stiftung ist Mitglied in der Kirchheimer Arbeitsgemeinschaft Hospiz und im Verein "Gemeinsam statt Einsam" e.V.

Darüber hinaus arbeitet Die Stiftung mit Ihrem Besuchsdienst in verschiedenen Gremien, wie beispielsweise dem "Netzwerk bürgerschaftliches Engagement" und der Altenhilfekonferenz in Kirchheim mit.

Ein witerer wichtiger Bestandteil der Arbeit ist die gute Kooperation mit vielen Einrichtungen, Vereinen und Initiativen. Kontakte bestehen nicht nur innerhalb der Altenhilfe, sondern auch weit darüber hinaus:

Lebenshilfe, Kirchheimer Firmen, das Pädagogische Fachseminar, Schulen, Kindergärten, AK Asyl und viele mehr zeigen das breite Spektrum des Besuchsdienstes.