Nachrichten

10 Jahre Lautercafé

Es begann von 10 Jahren mit 2 Jugendlichen und hat sich bis heute zu einer echten Erfolgsgeschichte entwickelt: ehrenamtliches Engagement von Jugendlichen, noch dazu in einem Pflegeheim – dass dieses Projekt sich so gut entwickeln würde war im Juli 2008 für niemanden abzusehen. Das Lauter-Café, eine gemeinsame Idee der Heinrich-Sanwald-Stiftung und des Seniorenzentrums an der Lauter, hat seit Beginn jeden Sonntagnachmittag für die Gäste geöffnet. Bewirtet werden die Heimbewohner*innen, deren Angehörige oder einfach Interessierte die einen Kaffee trinken möchten, von Jugendlichen, die sich im Besuchsdienst der Sanwald-Stiftung ehrenamtlich engagieren. Die 14 bis 20-jährigen servieren verschiedene Kaffeespezialitäten und eine große Auswahl an Kuchen und Torten, im Sommer auch im Garten. Gespräche entwickeln sich zwischen den Bewohnern des betreuten Wohnens und den jungen Menschen und so wissen die Stammgäste sehr genau wie die Zeugnisse ausgefallen sind und wer aus dem Team gerade einen Auslandsaufendhalt plant oder hinter sich hat. Auf der anderen Seite wissen die jungen Servicekräfte inzwischen gut über die Lieblingsgetränke und Kuchenvorlieben der meisten Gäste Bescheid.
In regelmäßigen Teambesprechungen lernen die jungen Teammitglieder wie sie sich für einen Dienstplan absprechen müssen, wie Abläufe miteinander abgestimmt werden müssen und Verantwortung für das Gelingen des Cafés zu übernehmen. Rund 20 Jugendliche, ein inzwischen groß gewordenes Team, das es in den zurückliegenden 10 Jahren geschafft hat, das Lautercafé Sonntag für Sonntag zu öffnen, auch in den Ferien und den Weihnachtsfeiertagen.


Im Sommer konnte das Lautercafé sein 10-jähriges Jubiläum feiern. Der Teckbote beschrieb es als echten Geheimtipp in Kirchheim. Kirchheims Oberbürgermeisterin, Angelika Matt-Heidecker, dankte in ihrer Rede allen Jugendlichen, die sich im Lautercafé einbringen und so alten Menschen ein ganz besonderes Angebot machen.
Nach den verschiedenen Grillspezialitäten bekamen die anwesenden Jugendlichen ein großes Dankeschön der Heinrich-Sanwald-Stiftung überreicht: Eintrittskarten für die Kirchheimer Musiknacht, die im Anschluss besucht werden konnte.
Veranstalter, Michael Holz, machte dieses Geschenk durch seine großzügige Unterstützung möglich.






  

 

Zurück zur Übersicht