Der Besuchsdienst macht Pause

die Ereignisse bzw. die Entwicklung in Bezug auf die Corona Epidemie betreffen uns alle in zunehmendem Maße.  Auch auf die Arbeit des Besuchsdienstes hat das natürlich auch Auswirkungen:

Da in den Pflegeeinrichtungen Menschen leben, die im Falle einer Ansteckung, zu den Hochrisikopatienten zählen, haben einige Pflegeeinrichtungen in Kirchheim den Zugang bereits stark eingeschränkt, weitere werden bestimmt auch in der nächsten Zeit auch folgen.

Die Heinrich-Sanwald-Stiftung ist deshalb zu dem Entschluss gekommen, die gesamten Aktivitäten des Besuchsdienstes bis auf weiteres ruhen zu lassen.
Auch zum eigenen Schutz der Engagierten des Besuchsdienstes bitten wir alle ihr Engagement in den Pflegeeinrichtungen vorübergehend einzustellen.

Sie können sich sicherlich vorstellen, dass eine solche Entscheidung uns nicht leichtfällt. Aber in Hinblick auf Ihr Wohlergehen und das der Heimbewohner*innen, halten wir das für die beste Lösung.

Aktivitäten trotz Pause

Weihnachtswichtel für Allee

Die Bewohner und Bewohnerinnen der Pflegeeinrichtungen müssen in Zeiten von Corona mit sehr vielen Einschränkungen leben. Damit aber wenigsten an Weihnachten für jeden ein kleines Geschenk möglich ist, wurde vom Besuchsdienst der Heinrich-Sanwald-Stiftung die Aktion „Weihnachtswichtel für Alle“ ins Leben gerufen. Viele fleißige Unterstützerinnen des Besuchsdienstes haben sich ans Werk gemacht und gebastelt, gemalt und genäht. Auch eine Kindergar-tengruppe und eine Grundschulklasse aus Bissingen haben sich mit vielen gebastelten Wichtelgeschenken beteiligt. So konnte die Besuchsdienstleiterin, Anne-Katrin Stuth, in alle Kirchheimer Pflegeeinrichtungen 430 kleine Wichtelgeschenke bringen. Diese werden in den nächsten Tagen an alle Bewohner und Bewohnerinnen verteilt und bereiten sicherlich allen eine kleine Freude. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen großen und kleinen Wichteln für diese tolle Unterstützung bedanken!

Hof- und Gartenkonzerte

Von April bis November 2020 konnte der Besuchsdienst in 9 der Kirchheimer Pflegeeinrichtungen Hof- und Gartenkonzerte organisieren.  Einzelne Musiker oder Ensembles mit bis zu 5 Personen brachten den Bewohner*innen mit ihrer Musik eine große Freude und Abwechslung. In den Gärten, Höfen oder den Treppenhäusern der Pflegeeinrichtungen waren beispielsweise Gitarrenspieler, Sänger mit Akkordeon, Posaunen- und Streicherensembles und Bluesmusiker zu hören. Auch Gastauftritte von Oberbürgermeister Pascal Bader und 2 Ensembles des Landes-polizeiorchesters bereicherten das Programm. Die 45 beteiligten Musiker*innen haben insgesamt 100 Konzerte möglich gemacht.

  »Eindrücke einiger Konzerte 2020

Grußkarten

Die Bewohner*innen der Einrichtungen müssen seit Monaten viele Einschränkungen hin nehmen. Besuche von Angehörigen sind eingeschränkt, gewohnte Aktivitäten können nicht statt finden und auch Der Besuchsdienst kann seine beliebten Angebote aktuell nicht duchführen. Der Besuchsdienst verteilt in den Kirchheimer Pflegeeinrichtungen selber gestaltete Grußkarten. Sie sollen eine kleine Freude bereiten und alle daran erinnern, dass wir, trotz aller Einschränkungen, auch weiterhin an die Bewohner*innen denken.

Der Besuchsdienst erhält 500 Liederbücher

Eine großzügige Spende bekam der Besuchsdienst der Heinrich-Sanwald-Stiftung von Lotto Baden-Württemberg: 500 Liederbücher mit dem Titel „Sing dich ins Glück“. Für viele Bewohnerinnen und Bewohner der Pflegeeinrichtun-gen ist das gemeinsame Singen eine große Freude und fester Bestandteil in den wöchentlichen Angeboten.  Bei sommerlichen Temperaturen übergab die Be-suchsdienstleiterin, Anne-Katrin Stuth, im Seniorenzentrum an der Lauter die ersten 50 Liederbücher den Bewohnerinnen und Bewohnern. Mit den nötigen Abständen wurden die Bücher im Garten gemeinsam eingeweiht und viele der beliebten Volkslieder gesungen.
„Es ist eine große Freude, allen Kirchheimer Pflegeeinrichtungen diese Lieder-bücher zukommen zu lassen, besonders, wenn man sieht, wie glücklich das gemeinsame Singen alle macht.“ zeigt sich Anne-Katrin Stuth begeistert.

Die Heinrich-Sanwald-Stiftung stellt sich vor

 Wer ist die Heinrich-Sanwald-Stiftung?

  
Die Heinrich-Sanwald-Stiftung ist eine Stiftung des bürgerlichen Rechts.
Aufgabe der Stiftung allgemein ist die Förderung der Altenhilfe in Kirchheim unter Teck.
Die Heinrich-Sanwald-Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihren Arbeitsschwerpunkt in der stätionären Altenhife zu setzen. Die Stiftung bietet allen Kirchheimer Pflegeeinrichtungen und somit den Bewohnerinnen und Bewohnern ihr Engagement an. Im Mittelpunkt steht hier die Arbeit des Besuchsdienstes.
 

Was macht die Heinrich-Sanwald-Stiftung?

    
Mit ihrem Besuchsdienst kann die Stiftung seit über 30 Jahren den Menschen in den Kirchheimer Pflegeeinrichtungen ganz unterschiedliche Angebote zu machen. Durch Einzelbesuche, Gruppenangebote und verschiedene Aktivitäten soll der Alltag der Bewohner*innen den Pflegeeinrichtungen bereichert und abwechslungsreicher werden.    

Was bietet die Heinrich-Sanwald-Stiftung?

 
Für alle, die ihre freie Zeit sinnvoll und für andere Menschen einsetzen möchten, bietet die Stiftung mit ihrem Programm viele Möglichkeiten zum ehrenamtlichen Engagement.

 

Nehmen auch Sie sich ein wenig Zeit und schauen Sie sich auf den folgenden Seiten einmal um! Hier finden Sie viele weitere Informationen rund um die Heinrich-Sanwald-Stiftung - ihre Geschichte, ihre Aufgaben und Tätigkeiten und auch, wie vielleicht auch Sie sich ehrenamtlich für die Belange alter Menschen im Rahmen der Stiftungsarbeit einsetzen können.

Natürlich freut sich die Heinrich-Sanwald-Stiftung auch über Spenden!

Heinrich-Sanwald-Stiftung
Commerzbank Kirchheim
IBAN: DE28 6128 1007 0156 8668 00

BIC: DRESDEFF612